Samstag, 1. Mai 2010

Someone who inspired me very much!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++

+++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sie war wirklich die allertollste Frau Deutschlands. Früher war sie wirklich sehr extrem und hatte einen so tollen punkigen einzigartigen verrückten Stil, der sich stark auf meine eigene Stilentwicklung ausgewirkt hat. Vor allem die Pink-Hair-Nunsexmonkrock-Zeite schätze ich modisch sehr. Jetzt ist ihre zweite Autobiographie erschienen, Bekenntnisse. Leider finde ich diese ziemlich ungelungen, die arme Nina, ihre erste Biographie, Ich bin ein Berliner, Mein sinnliches und übersinnliches Leben, ist wirklich ein Leseschmaus. Diese beschreibt ihr Leben auf eine sehr witzige und extravagante Art und Weise, Nina eben! Aber dieses neue Buch ist eine christlich-evangelisierte Form von Nina, ei ei ei, wo sind denn alle Gurus und UFO's geblieben, die dich so schön formten? Jetzt ist nur noch Jesus da, na ja, trotzdem sehr interessant, aber eben nicht so wie damals!
Nichtsdestotrotz dachte ich, dass sie in ihrer jetzigen zweiten Biographie mehr erzählen würde, eben das alles, was seit ihrer letzten Biographie passiert ist, aber NÜCHTS!
(Okay, ich übertreibe. Fast gar) NÜCHTS!
Naja, ist ja nicht so schlimm. Im Grunde komm ich mir grad so vor, als ob ich von einem Menschen verlangen würde, er solle sein Leben aufschreiben, am besten mit vielen witzigen Deteils, damit ich mich daran erfreuen kann. Im Grunde ist das aber auch der Sinn und Zweck von Autobiographien, oder nicht? Und meistens (glaub ich mal) schreiben die Menschen diese ja auch irgendwie freiwillig, oder, wie im falle von Nina (und das ist jetzt zwar gemein, aber eben genau das was ICH glaube) aus finanziellen Gründen. Ninas letztes musikalisches Einkommen, liegt ja jetzt bereits ca. 5 Jahre zurück und seit damals ist viel passiert, Obamas, Anti-UFO's, Anti-Gurus, Pro-Geeezuzes, etc etc....
Aber für mich ist Nina immer noch dieselbe, meine geliebte berliner Punkgöre, einzigartig und unvergleichbar.

DANKE!

Kommentare:

  1. du hast recht, am besten sie fängt an zu bloggen und berichtet täglich von der front!;-)
    nina hagen, absolut beste!

    AntwortenLöschen